Zurück zum Spielfeld

Sturm

Im Mittelalter stürmten die Kriegsparteien aufeinander los, indem sie sich gegenseitig zuliefen, um den Kampf zu beginnen. Dieser Gedanke führte zum Begriff des Stürmers. Der Kampf ist kein Spiel. Aber das Fussballspiel ist ein Kampf zwischen zwei Teams. Während 90 Minuten lassen die zwei Teams kein gutes Haar an den Gegnern und wollen nach dem Ablauf der Zeit lediglich als Gewinner vom Feld gehen. Nach dem Schlusspfiff sind jedoch die Feindseligkeiten vorbei und somit ist Fussball tatsächlich ein Spiel, das während 90 Minuten zum Kampf wird.

Die Stürmerin ist vorwiegend eine offensive Spielerin des Teams. Die Aufgabe jedes Stürmers ist es, mit den Mitspielerinnen zu kommunizieren und anschliessend viele Tore zu erzielen. Der Stürmer hofft auf gute Ballvorlagen durch seine Mitspielerinnen, um die gegnerische Verteidigung gut zu überwinden und ein Tor zu erzielen.

Durch die Medien nehmen wir am Meisten und am schnellsten Informationen auf. Deshalb zeigen die abgebildeten und verlinkten Medienberichte auf, dass somit die Medien die Position der Stürmerin einnimmt in meiner Arbeit. .

Seid dem 3. Juni 2020 ist bekannt, dass die AXA Versicherung der erste Partner der höchsten Fussball Frauenliga in der Schweiz ist. Somit heisst die Super League nun neu:

AXA Womens Super League

Dies ist ein enormer Schritt für den Frauenfussball in der Schweiz. Nach 50 Jahren hat sich ein Sponsor dazu bewegt Geld in den Frauenfussball zu investieren und ihn zu unterstützen.